pipette with transparent essence and yellow flower on white surface

Frühling ist da und Sie wollen einen Frühlings-Raumduft? Die beste Zeit des Jahres, um sich selbst Frühlingsmischungen mit kaZis ätherischen Ölen zuzubereiten und den Frühlings-Raumduft selbst herzustellen. Die ätherische Öle können verschiedene Anwendungen im Haushalt haben – in der Aromatherapie, in Duftlampen, in der Sauna, als Bade-Öle oder Massage-Öle. Man kann sie auch für die erfrischende Frühlingsreinigung benutzen, weil sie antibakteriell und antiviral wirken.

Raumduft selbst machen

Antibakteriell wirken z.B. Eukalyptus, Ingwer, Lavendel, Kamille, Kiefer, Lemongrass, Minze, Orange, Rosmarin, Salbei, Sandelholz, Teebaum, Thymian,  Zitrone oder Lemongras. Es gibt auch Öle, die antiviral wirken. Dazu gehören unter anderem Eukalyptus, Lavendel, Sandelholz, Teebaum, Thymian, Zimt und Zitrone.

✅ Frühjahrsmüdigkeit im Homeoffice zu überwinden?

Mischen Sie dazu in Ihrer Duftlampe:

  • 2 Tropfen Minze (Spearmint) und
  • 3 Tropfen Zitrone in die Duftlampe tröpfeln und den frischen, belebenden Frühlings-Duft genießen

✅ Frühjahrs-Raumduft selbst herstellen mal anders?

Mischen Sie dazu in der 100 ml Sprühflasche:

  • 40 ml geruchsneutralen Alkohol (kosmetischer Alkohol; idealerweise kaZis „Neutrale Essenz“)
  • 10 Tropfen kaZis 100% ätherischen Öl Lavendel
  • 20 Tropfen kaZis 100% ätherischen Öl Orange
  • 10 Tropfen kaZis 100% ätherischen Öl Bergamotte

Füllen Sie die Sprühflasche im Anschluss mit Leitungswasser (oder besser destilliertes Wasser) auf und geben dann täglich mehrmals 3-4 Sprühstösse im Raum ab.

✅ Einen Frühlings-Diffusor selbst machen?

Ein Diffuser verteilt das Duftöl im Raum den ganzen Tag und lässt ihn erfrischend nach Frühling duften! Wenn Sie den Diffuser selber herstellen, können Sie Geld sparen und Ihre eigene Duft-Kombinationen kreieren. Und das Produkt ist sicher naturrein, wenn Sie hoch-qualitative 100% ätherische Öle wählen. 

Für den natürlichen Raumduft für den Diffusor benötigt man:

  • Glas oder Flakon mit möglichst engem Flaschenhals
  • 5-10 Bambusstäbchen oder Schaschlikspieße
  • 200 Milliliter geruchsneutrales Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 10-15 Tropfen 100% naturreines ätherisches Öl. Für den Frühlingsduft eignen sich am besten Lavendel-, Orange-, Zitrone– oder Jasminöl. 

Als erstes muss man das Sonnenblumenöl in das Glas oder Flakon füllen. Das Pflanzenöl ist die Basis für den Duft. Dann kommen die ätherische Öle dazu – die Duftstärke kann man gut bestimmen, wenn man zuerst nur paar Tropfen einmischt und dann die Konzentration erhöht. Danach nur die Stäbchen in das Duftöl tauchen und den Diffuser aufstellen. 

Das könnte Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner